Checkliste “Gesunde Schultüte” PLUS Stundenplan

Nicht nur die Erstklässler fiebern ihrem ersten Schultag mit Spannung entgegen. Auch Eltern und Großeltern sind aufgeregt und möchten diesen besonderen Tag gemeinsam mit ihrem Kind feiern, vor allem mit einer üppig gefüllten Schultüte. Was gehört also in eine Schultüte, damit sich Genuss und Gesundheit in Waage halten? Wir verraten vorab so viel: Beim Inhalt der Schultüte kommt es vor allem auf eins an – die Mischung!

Am Ende des Artikels finden Sie zusätzliche Tipps zum Befüllen der Schultüte!

Gesunde Alternativen

In der Schultüte sollten Leckereien stecken, die gesund und zahnfreundlich sind. Dazu zählen neben frischem Obst, wie kleinen Äpfeln oder Birnen auch Feigen und Rosinen. Diese Lebensmittel sind von Natur aus süß und enthalten wertvolle Nähr- und Ballaststoffe. Auch zuckerfreie Vollkornkekse, Nüsse oder Reiswaffeln können guten Gewissens in die Schultüte gelegt werden. Wer experimentierfreudig in der Küche ist, kann z. B. knackige Müsliriegel selbst zubereiten. Hübsch verpackt kommen die gesunden Snacks gut bei den kleinen Naschkatzen an.

Naschen erlaubt

Natürlich dürfen auch Süßigkeiten in die Tüte wandern. Das sollte allerdings nur in Maßen geschehen, denn Zucker begünstigt Übergewicht sowie damit verbundene Krankheiten und schadet den Zähnen. Am besten achten Sie beim Einkauf der kleinen Naschereien auf das rot-weiße Zahnmännchen auf der Verpackung. Da Milchzähne besonders anfällig für Karies sind, ist es wichtig auf zuckerfreie und zahnfreundliche Alternativen zurückzugreifen. Das Siegel der Aktion zahnfreundlich e. V. verspricht Süßes ohne Reue und trotzdem einen leckeren Geschmack.

Schöne und nützliche Schulartikel

Um den Kindern die Wartezeit auf den ersten Schultag schmackhaft zu machen, sollten Sie die Chance nutzen und viele kleine Überraschungen in die Schultüte bringen. Lustige Kleinigkeiten, an dem Ihr Kind lange Freude hat und nützlich für den anstehenden Schulalltag sind. Dazu gehören zum Beispiel ein witziger Anspitzer, eine Federmappe in der Lieblingsfarbe Ihres Kindes, Glitzeraufkleber, Bücher für Leseanfänger, bunte Tuschkästen oder Radiergummis in Tierform.

Vielen Kindern ist es wichtig zu zeigen, dass sie im Augenblick der Einschulung „groß“ sind, weil sie nun nicht mehr in den Kindergarten gehen. Wie wäre es also mit Geschenken, die die Selbstständigkeit der ABC-Schützlinge unterstützen? Dazu eignen sich beispielsweise Reflektoren für den Heimweg, ein Kinder-Regenschirm, eine eigene Armbanduhr oder ein witziger Wecker, der den wortwörtlichen Start in den Schulalltag, trotz des frühen Aufstehens, positiv gestaltet.

Gemeinsam-Zeit und individuelle Geschenke

Nichts ist wertvoller als gemeinsame Zeit mit der Familie. Warum nicht also einen Kinogutschein, eine Tageskarte für den Zoo oder ein Ticket für das nächstgelegene Schwimmbad mit in die Schultüte packen? Zudem bereiten Kindern persönliche Geschenke viel Freude. Dazu gehören zum Beispiel ein Notizbuch mit dem Cover der Lieblingsserie, Sammelfiguren, Hörspiele oder ein kleines Kuscheltier, das zum ständigen Begleiter im Alltag wird. Kreative Eltern können auch selbst gebastelte Lesezeichen, Rechenkettchen und Stiftehalter für den Schreibtisch verschenken.

Tipps zum Befüllen der Schultüte:

  1. Bevor es an das Unterbringen der Geschenke geht, muss die Spitze der Tüte befüllt werden. Bleibt diese hohl, ist sie anfällig für Knicke und Risse. Am besten eignen sich spitz zulaufende Verpackungen, ein Lutscher (Stiel) Popcorn oder Schaummäuse.
  2. Um Lücken zu stopfen und den Inhalt der Schultüte zu polstern können Sie bunte Servietten oder Krepppapier verwenden. So entstehen zusätzliche Farbtupfer.
  3. Für die Extraportion Spannung beim Auspacken sorgen Sie, wenn Sie die einzelnen Geschenke der Schultüte in Geschenkpapier einwickeln.
  4. Zu Guter Letzt sollten Sie beachten, den Inhalt mit dem höchsten Gewicht in den unteren Teil der Tüte unterzubringen. Da leichte Gegenstände zerdrückt werden könnten, sollten diese oben eingefüllt werden. Zudem hilft die gestaffelte Befüllung Ihrem Kind beim Tragen der Tüte. Liegt das meiste Gewicht im oberen Bereich der Tüte, kann dies zu Ungleichgewicht führen und die Tüte schneller in Richtung Boden kippen.

 Hier geht´s zur kostenlosen Checkliste (PDF) und der Malvorlage vom Stundenplan (PDF).