5 gruselige Halloween-Snacks (nicht nur) für Kinder

Am 31. Oktober ist es wieder so weit. Zahlreiche Geister, Hexen und Skelette geistern durch die Nachbarschaft uns sind auf der Suche nach süßer Verpflegung. Da ist es ratsam, gut vorbereitet in die gruseligste Nacht des Jahres zu gehen und leckere Begehrlichkeiten auf Vorrat zu haben. Die Snacks lassen sich nicht nur hervorragend an unheimliche Kreaturen verteilen, sondern versetzen auch die Gäste auf der eigenen Halloween-Party ins Staunen. Diese Halloween-Snacks begeistern Jung und Alt!

Klapprige Hexenfinger

Aus normalem Keksteig, ein paar Mandeln und etwas roter Lebensmittelfarbe lassen sich in kurzer Zeit täuschend echte Hexenfinger zubereiten. Also, wer traut sich und wer lässt lieber die eigenen Finger von diesen knusprigen Köstlichkeiten?

Klapprige Hexenfinger

Zutaten für 40 Stück
120 g weiche Butter
120 g Zucker
1 Ei (M)
250 g Mehl
40 Mandeln (ohne Haut)
etwas Schokoladenkuvertüre

Zubereitung
Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Das Ei unterheben. Das Mehl portionsweise hinzugeben und umrühren.

Den Teig abdecken und für 30 Minuten kühl stellen. Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Aus kleinen Teigstücken Finger rollen und mit einem Messer an den „Gelenken“ einschneiden. Jeweils eine Mandel als Fingernagel aufsetzen. Diese können auch mit Schokoladenkuvertüre angeklebt werden, damit sie besser halten. Die Finger auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech legen. Um die Finger noch gruseliger zu machen, können diese mit roter Lebensmittelfarbe bestrichen werden.

Die Finger je nach Dicke etwas 15 Minuten backen.

Würstchen-Mumien

Die Würstchen-Mumien kommen herrlich duftend und in einem passendem Halloween-Outfit daher. Mit ihren verschmitzten Blicken landen sie wohl schneller auf den Tellern der Gäste, als ihnen lieb ist.

Würstchen-Mumien

Zutaten für 15 Portionen
15 Würstchen
1 Packung (400 g) Pizzateig
3 EL Tomatensoße
30 Pfefferkörner
etwas Mayonnaise

Zubereitung
Den Pizzateig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit Tomatensoße bestreichen. Den Teig in dünne Streifen schneiden und diese vorsichtig von oben nach unten um die Würstchen wickeln. Am „Kopf“ der Mumie etwas Platz lassen, da dort später die Augen angebracht werden.

Die Mumien auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech legen und im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad für etwa 15 Minuten backen, bis der Teig goldbraun ist.

Nach dem Abkühlen Mayonnaise-Augen auf die Wurstmumien tupfen. Als Pupillen eignen sich Pfefferkörner.

Knusprige Käsebesen

Wer fliegt so spät durch Nacht und Wind? Es ist die Hexe, ganz geschwind. Für die Herstellung eines Besen braucht es lediglich drei Zutaten und etwas Geschick: einschneiden, herumlegen und festknoten – das ist der Trick!

Knusprige Käsebesen

Zutaten für 10 Stück
5 Scheiben Gouda
10 Salzstangen
10 Halme Schnittlauch

Zubereitung
Für 10 der kleinen Käse-Knabbereien die Goudascheiben halbieren.

Den Käse an der Unterkante mit einem Messer mehrfach einschneiden. Das sind die „Borsten“ des Besens. Anschließend wird die nicht eingeschnittene Seite um die Salzstange gewickelt.

Vorsichtig mit einem Halm Schnittlauch umwickeln und festknoten.

Schaurige Spinnenkekse

Wer würde schon auf die Idee kommen, achtbeinige Krabbeltiere und leckeren Keksteig zu kombinieren? Dass das sehr wohl eine lohnenswerte Zusammenstellung ist, zeigen wir euch mit unserem Rezept für die schaurig-schönen Schokoladen-Spinnenkekse!

Zutaten für 15 Stück
Keksteig
125 g Mehl
75 g Butter
1 Ei (M)
35 g Puderzucker
Prise Salz
Schuss Zitronensaft

Deko
15 Schokoladenkugeln
30 Zuckeraugen
50 g Schokoladenkuvertüre

Zubreitung
Alle Zutaten für den Teig in eine Rührschüssel geben und diese mit einem Rührgerät gut vermengen, bis ein glatter Teig entsteht.

Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und für 1-2 Stunden in den Kühlschrank legen.

Den Teig aus dem Kühlschrank herausnehmen und in 15 gleichgroße Stücke teilen. Die Teigstücke zu runden Keksen formen und mithilfe eines Löffels eine kleine Mulde in die Mitte des Kekses einarbeiten, in die später die Spinne kommt. Die Kekse bei ca. 180 Grad auf einem Backblech für 15 Minuten backen.

Die Schokoladenkuvertüre in einem Wasserbad schmelzen. Einen Klecks geschmolzene Schokolade in die Mulde der ausgekühlten Kekse gegeben. Mit einem Zahnstocher kleine Spinnenbeine über den Rand ziehen. Die Schokoladenkugel in die Mulde legen. Mithilfe der Kuvertüre die Zuckeraugen an dem Spinnenkörper „kleben“.

Kunterbunte Krümel-Kreaturen

Die Krümel-Kreaturen machen nicht nur dem Bäcker, sondern auch den Gästen schöne Augen – schließlich haben sie genug davon. Ihre schlichte Form, die knallbunten Farben und der zuckersüße Geschmack sind ein Garant dafür, in jeder Süßigkeiten-Sammeltüte zu landen!

Kunterbunte Krümel-Kreaturen

Zutaten für 25 Stück
150 g Butter
100 g Zucker
80 g brauner Rohrzucker
2 Pck. Vanillezucker
1 Ei (M)
180 g Mehl
1/2 TL Backpulver
100 g Haselnüsse (gehakt)
Prise Salz

Zubereitung
Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Vanillezucker hinzufügen und das Ei unterschlagen.

Mehl mit Backpulver und Salz mischen und dieses unter die Butter-Zucker-Masse heben. Danach die gehackten Haselnüsse unterheben.
Den Teig in unterschiedliche Schüsseln füllen und nach Belieben mit Lebensmittelfarbe einfärben.

Mit einem Löffel kleine Häufchen auf ein ungefettetes Backblech geben. Dann die Zuckeraugen auf den Keksen anordnen.

Die Kekse im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad für ca. 12 Minuten backen, bis sie auseinandergegangen und gebräunt sind.

EXTRA: Bastel-Tipp Monsterbox

Halloween steht vor der Tür und somit auch viele kleine Hexen, Vampire und Monster! In Vorbereitung auf den gruseligsten Tag im Jahr, eignen sich die Monsterboxen nicht nur hervorragend als Dekoration für die eigene Party. Genau wie große und kleine Halloween-Fans auch, lieben Sie es, mit Süßigkeiten und anderen Kleinigkeiten beschenkt zu werden! Hier gibt es die kostenlose Bastelvorlage zur Monsterbox zum Nachmachen (PDF)!

Basteltipp Monsterbox

Bildnachweise: Hexenfinger © 5second/fotolia, Würstchen-Mumie © timolina/fotolia, Käsebesen © lidante/Fotolia, Spinnenkekse und Kunterbunte Krümel-Kreaturen © Jenifoto/Fotolia, Monsterbox © ALEXMENÜ