5 schaurig-schöne Halloween-Snacks

Sie stecken bereits in der Planung für die nächste Halloweenparty? Sicher sind Sie dann auf der Suche nach tollen Ideen für leckere Halloween-Snacks, die ihre Partygäste begeistern. Unsere Snackideen lassen ihren Gästen nicht unbedingt das Blut in den Adern gefrieren. Trotzdem sind sie mit ihrer niedlichen und witzigen Optik ein echtes Highlight auf dem Buffettisch.

Viel Spaß beim Nachmachen!

REZEPTÜBERSICHT

Marmeladige Kürbis-Kekse ©timolina/freepik

Marmeladige Kürbis-Kekse

Zutaten für 20 Kekse

Für den Keksteig
500 g Mehl
1 Msp. Backpulver
375 g Butter
250 g Zucker
5 Eigelb

Für die Füllung
Orangenmarmelade

Zubereitung
Für den Teig die Eier trennen. Es werden nur die Eigelbe benötigt.

Das Mehl mit dem Backpulver mischen. Die zimmerwarme Butter in Stücke schneiden und auf die Mehlmischung geben. Eigelb und Zucker dazugeben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Geben Sie Mehl hinzu, wenn der Teig zu sehr klebt. Stellen Sie den Teig für etwa eine Stunde kalt.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und Kreise ausstechen. Aus der Hälfte der Kreise Gesichter mit jeweils zwei Augen und einem Mund ausstechen. Den Rand mit leichten Einschnitten verzieren.

Die Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 180 Grad Umluft für etwa 10 Minuten goldgelb backen.

Die abgekühlten (vollen) Kekse mit Marmelade bestreichen und darauf die Gesichter legen.

Monstermäßiges Mango-Dessert ©istetiana /AdobeStock

Monstermäßiges Mango-Dessert

Zutaten für 4 Portionen

Für das Dessert
1 Mango
200 ml Kokosmilch
50 g Zucker
1 EL Zitronensaft
n. B. Lebensmittelfarbe, orange
1 Packung Schokoladenkekse

Für die Dekoration
Schokolade, geschmolzen
Marshmallows

Zubereitung

Die Mango schälen, aufschneiden und den Kern entfernen. Zucker, Kokosmilch und Zitronensaft hinzugeben. Alle Zutaten mit dem Stabmixer zu einer feinen Creme pürieren.

Die Schokoladenkekse in mundgerechte Stücke zerkleinern.

Einen Teil der Mangocreme in ein Glas füllen. Darauf Schokoladenkekse verteilen. Auf diese als Abschluss nochmals etwas von der Fruchtcreme geben.

Je zwei Marshmallows mit geschmolzener Schokolade als Augen verzieren. Diese auf die Creme setzen.

Dessert bis zum Verzehr kühl stellen.

Schokoladige Fledermaus-Kugeln ©Vladislav Nosik/AdobeStock

Schokoladige Fledermaus-Kugeln

Zutaten für 15 Kugeln

Für die Schokoladenkugeln
90 g Mandelmehl
3 EL Backkakao
3 EL Kokosöl
2 EL Kokosmilch
4 EL Agavendicksaft
1 Pck. Vanillezucker
3 EL Schokoladentropfen

Für die Dekoration
30 Mini-Marshmallows
15 Schokoladenkekse
30 Mandelstifte
30 Schokoladenplättchen

Zubereitung
Das Kokosöl, die Kokosmilch, den Agavendicksaft, den Vanillezucker und die Schokoladentropfen in einer Schüssel gut miteinander verrühren.

Mandelmehl und Backkakao vermengen und unter die Mischung geben. Den Teig gut durchkneten und anschließend für 20 Minuten in den Gefrierschrank stellen.

Aus dem Teig kleine Kugeln formen und die Bällchen in Kakao wälzen.

In die Kugeln halbe Schokoladenkekse als Fledermausflügel stecken.

Die Schokoladenplättchen mit geschmolzener Schokolade auf den Marshmallows als Pupillen anbringen. Diese ebenfalls mit flüssiger Schokolade an den Kugeln anbringen.

Zuletzt Mandelsplitter als Zähne in die Kugeln stecken.

Einäugige Grusel-Pfannkuchen ©azurita/AdobeStock

Einäugige Grusel-Pfannkuchen

Zutaten für 15 Rollen

Für die Pfannkuchen
200 ml Milch
100 ml Mineralwasser
230 g Mehl
½ TL Backpulver
4 Eier
Prise Salz

Für die Füllung
Schokocreme
2 Bananen

Für die Dekoration
15 Zuckeraugen
Holzspieße

Zubereitung

Die Milch mit dem Mineralwasser, Mehl, Backpulver, den Eiern und dem Salz gut verrühren. Den Teig für 10 Minuten quellen lassen. Anschließend Teig in eine flache eckige Silikonbackform füllen (alternativ: mit Backpapier ausgelegtes Backblech).

Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Umluft etwa 25 Minuten backen.

Den Pfannkuchenteig auskühlen lassen und aus der Form lösen. Diesen mit Schokoladencreme bestreichen. Eine Banane quer auf den Teig legen und anschließend aufrollen. Die Rolle in 2-3 cm dicke Stücke schneiden und mit einem Holzspieß fixieren.

Die Röllchen mit Zuckeraugen verzieren.

Mini-Halloween-Pizzen ©azurita/AdobeStock

Mini-Halloween-Pizzen

Zutaten für 12 Stück

Für die Pizzen
3 EL Magerquark
6 EL Olivenöl
15 EL Dinkelmehl
1,5 TL Backpulver
3 EL Tomatenmark
n. B. Pizzakräuter

Für die Dekoration
Käse (Mozzarella, Gouda, Cheddar)
Oliven
Paprika
Salami

Zubereitung

Den Magerquark mit dem Olivenöl, dem Mehl und dem Backpulver verkneten. Mit Pizzakräutern (z. B. Oregano, Basilikum) verfeinern.

Aus dem Teig 12 gleichgroße Bälle nehmen und daraus Mini-Pizzen formen.

Die Pizzen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Pizzen mit Tomatenmark bestreichen und dann nach Belieben mit Oliven, Paprika und Co. belegen und ggf. mit Käse bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft für etwa 15 Minuten backen.

Bildnachweise: Marmeladige Kürbis-Kekse ©timolina/freepikMonstermäßiges Mango-Dessert ©istetiana /AdobeStockSchokoladige Fledermaus-Kugeln ©Vladislav Nosik/AdobeStockEinäugige Grusel-Pfannkuchen  ©azurita/AdobeStockMini-Halloween-Pizzen ©azurita/AdobeStock