Jackfrucht – Leckerer Fleischersatz

Jackfruit, zu deutsch Jackfrucht, erobert als Fleischersatz die Gaumen. Die bis zu 35 kg schweren Früchte stammen aus den Tropen und wachsen am unteren Teil des Jackfruitbaumes. In ihren Ursprungsländern wird sie oft als süßes Dessert oder Snack gegessen. Vegetarier und Veganer haben die Frucht mittlerweile als Fleischersatz für sich entdeckt.

Um sie als Fleischersatz zu nutzen, muss die Frucht unreif geerntet werden. Das Fruchtfleisch ist faserig und nahezu geschmackslos und kann je nach Belieben mariniert und weiterverarbeitet werden. Gegart und scharf angebraten, erinnert sie stark an Rind, Schwein oder Huhn.

Die Jackfrucht wird auch als “Gemüsefleisch” bezeichnet. Sie zeichnet sich vor allem durch die enthaltenen Inhaltsstoffe aus. Sie enthält Mineralstoffe wie Eisen sowie Magnesium und zeichnet sich durch die hohe Menge an Ballaststoffen aus. Außerdem besitzt sie viel Vitamin C und ist reich an Nährstoffen. All dies trägt dazu bei, dass sie für eine vegane oder vegetarische Ernährung eine gesunde Alternative zu Fleisch ist.

Ein zusätzliches Merkmal einer Jackfrucht ist die genoppte Schale, die bei unreifen Früchten eine blassgrüne Farbe und bei reifen Früchten eine gelbe Farbe besitzt. In einer Frucht stecken zudem 50 bis 500 Kerne, die auch verzehrt werden können. Geröstet erinnern die Kerne an Erdnüsse.

Reife Früchte schmecken wie ein Mix aus Ananas und Banane und die Kerne ähneln Esskastanien.

Auch das Team von ALEXMENÜ hat die Trendfrucht auf den Speiseplan gebracht und wird diese weiterhin verwenden. Wie vielseitig die Früchte einsetzbar sind zeigen wir Ihnen nachfolgend mit vielen Rezeptideen, bei denen die Früchten verwendet werden.

REZEPTÜBERSICHT

Vegetarischer Nudelauflauf mit Jackfrucht

Vegetarischer Auflauf

Zutaten für 4 Portionen

1 Zwiebel, rot

1 Knoblauchzehe

2 mittelgroße Tomaten

400 g Jackfruit, Natural Style

1 EL Olivenöl

1 Dose gehackte Tomate (ca. 400 ml)

1 EL Tomatenmark

1 TL Paprikapulver

Olive, grün (bei Bedarf)

300 g Penne

200 g Mozzarella

1 Topf Basilikum

Salz/Pfeffer

Zubereitung

Für den Auflauf die rote Zwiebel pellen, halbieren und in Streifen schneiden. Den Knoblauch pellen und fein hacken. Die Strauchtomaten waschen, vierteln und würfeln. Die Jackfrucht in einem Sieb abtropfen lassen und in Scheiben schneiden.

Das Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Jackfrucht für 2-3 Minuten darin scharf anbraten. Die Zwiebel und den Knoblauch hineingeben und für weitere 2 bis 3 Minuten mit anschwitzen. Das Tomatenmark zwischendurch dazugeben und einrühren.

Die Tomaten, die gehackten Tomaten sowie die Oliven zusammen mit 200 ml Wasser in die Pfanne geben und für 3-5 Minuten köcheln lassen. Mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Nudeln nach Packungsangaben in sprudelndem Salzwasser bissfest kochen und anschließend in der Soße geben. Die Pasta mit der Soße in eine große Auflaufform geben und mit gezupftem Mozzarella bedecken.

Danach den Auflauf für 12 bis 15 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 160 °C Umluft oder 180 °C Ober-/Unterhitze überbacken. Vor dem Servieren mit frischen Basilikumblättern garnieren.

Veganes Risotto mit Jackfrucht

Veganes Risotto mit Jackfrucht

Zutaten für 4 Portionen

800 ml Gemüsebrühe

4 EL Olivenöl

1 mittelgroße Zwiebel

1 Knoblauchzehe

300 g Risotto-Reis

100 g grüne Bohnen

350 g Jackfruit in BBQ-Sauce

40 g gefrorene Erbsen

60 g geriebener veganer Käse

60 g veganer Aufstrich (Geschmack, je nach Bedarf)

etwas Petersilie

Zubereitung

Die Gemüsebrühe in einen mittleren Topf geben und bei mittlerer Hitze erwärmen und zum Kochen bringen. Mit einem Deckel abdecken und zur Seite schieben.

2 Esslöffel Olivenöl in einem Topf bei mittlerer Hitze erhitzen. Knoblauch und Zwiebel schälen, klein schneiden und hinzufügen. Alles köcheln lassen, bis die Zwiebel glasig ist.
Den Reis unter die Zwiebeln und den Knoblauch rühren. Alles für 1 bis 2 Minuten ziehen lassen, sodass der Reis den Geschmack von dem Knoblauch und den Zwiebeln annimmt. Danach gießen Sie eine oder zwei Tassen der zuvor zubereiteten Gemüsebrühe auf den Reis. Bei mittlerer Hitze den Reis so lange rühren bis er die die Flüssigkeit aufgenommen hat. Kochen Sie das Risotto für etwa 15 bis 20 Minuten, während zwischendurch immer etwas Gemüsebrühe hinzufügen, bis der Reis weich mit leichten Biss ist.

In einer Pfanne 2 Esslöffel Olivenöl erwärmen und darin die Bohnen für 2 Minuten anbraten. Danach fügen Sie die Jackfrucht gefolgt von Erbsen hinzu und braten alles für etwa 1 bis 2 Minuten.

Die Jackfrucht-Mischung, den veganen Aufstrich und den veganen Käse in das Risotto geben und gut umrühren. Vor dem Servieren noch die frisch gehackte Petersilie hinzufügen.

Vegetarische Pulled Jackfrucht Burger

Vegane Pulled Jackfrucht Burger

Zutaten für 4 Portionen

Für den Krautsalat

300 g Weißkohl

1 Möhre

1/2 TL Salz

2 EL Mayonnaise

4 EL Frischkäse

2 EL Milch

2 EL Apfelessig

Für die selbstgemachte BBG-Sauce

350 g Tomate, passiert

2 Zwiebel, rot

4 Zehen Knoblauch

1 TL Paprikapulver, süß

1 TL Chilipulver

2 TL Sojasoße

1 TL Salz

1 TL Pfeffer, schwarz

2 EL Honig

50 ml Weinbrandessig

50 ml Whisky

Öl, zum Anbraten

Für die Burger

4 Burger-Brötchen (Brioche)

400 g Jackfruit

Öl, zum Anbraten

4 Salatblätter

Zubereitung

Für den Krautsalat zuerst den Kohl in feine Streifen schneiden oder reiben. Anschließend die Möhre schälen und mit einer Reibe oder einer Küchenmaschine in feine Streifen reiben. Kohlstreifen und Möhren vermischen und mit dem Salz vermengen und gut durchkneten. Bis das Salz richtig eingezogen ist und der Kohl ist, wird alles beiseitegestellt.

Im Anschluss das Dressing anrühren, dazu Mayonnaise, Frischkäse, Milch, Essig und Zucker mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Dressing über den Kohl geben und alles gut vermengen, probieren und ggf. noch mal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. Das Jackfrucht-Fruchtfleisch gründlich abspülen und trocken tupfen. Eine Pfanne stark erhitzen und die Jackfrucht in etwas Öl, von alle Seiten, scharf anbraten.

Nach einigen Minuten die Zwiebeln und den Knoblauch dazugeben und 5 Minuten mitbraten. Tomaten und Honig hinzufügen und kurz umrühren. Paprika, Chilipulver, Sojasoße, Essig und Whiskey sowie Salz und Pfeffer dazugeben und 20 bis 30 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

Die Jackfrucht mit zwei Gabeln zerzupfen.

Die Brötchen mit dem Salatblatt belegen. Danach die Pulled Jackfrucht in BBG-Sauce und den Krautsalat darauf geben und ggf. mit einem Holzstäbchen fixieren.

Vegane BBQ Jackfrucht Pizza

Vegane BBQ Jackfrucht Pizza

Zutaten für 4 Portionen

Für die selbstgemachte BBG-Sauce

350 g Tomate, passiert

2 Zwiebel, rot

4 Zehen Knoblauch

1 TL Paprikapulver, süß

1 TL Chilipulver

2 TL Sojasoße

1 TL Salz

1 TL Pfeffer, schwarz

2 EL Honig

50 ml Weinbrandessig

50 ml Whisky

Öl, zum Anbraten

Für den Belag

1 rote Zwiebel, in Scheiben geschnitten, nach Geschmack

1 Paprika, in Scheiben geschnitten, nach Geschmack

Für die Pizza

1 Packung Pizzateig

Zubereitung

Die Jackfrucht wird wie im Rezept für die Burger zubereitet und danach mit zwei Gabeln zerzupft. Den Ofen auf 200°C vorheizen. Ein Backblech mit Pergamentpapier auslegen und den Pizzateig auf das Blech geben. Auf den Pizzateig die vorbereitete Jackfrucht-Mischung und die geschnittene Zwiebeln geben und 14 bis 16 Minuten goldbraun backen.

Die Pizza aus dem Ofen nehmen, in Viertel oder Stücke schneiden und servieren.

Veganes Gulasch mit Jackfrucht

Veganes Gulasch mit Jackfrucht

Zutaten für 4 Portionen

840 g Jackfrucht

40 g Dinkelmehl Type 630

3 TL Salz

1/2 TL schwarzer Pfeffer, gemahlen

1 Paprika, rot

3 EL Olivenöl

400 g Gemüsezwiebel

3 EL Tomatenmark

2 EL Ahornsirup

3 TL Paprikapulver

1/4 TL Kümmel, fein gemahlen

200 ml Rotwein

Zubereitung

Jackfrucht abgießen, gut abspülen und abtropfen lassen, anschließend mit den Händen gut ausdrücken. In einer großen Schüssel Mehl, 1 1/2 TL Salz und Pfeffer vermengen. Die Jackfruchtstücke unterheben und darauf achten, dass die Stücke gleichmäßig bemehlt sind.

3 Esslöffel Öl in einem heißen Topf erhitzen, Jackfruchtt hineingeben und bei hoher Hitze unter Rühren 5 Minuten scharf anbraten. Dabei den Bodensatz mit dem Kochlöffel lösen. Jackfrucht aus dem Topf nehmen, Zwiebel in grobe Stücke schneiden. Restliches Öl in den Topf geben und die Zwiebel hinzugeben. Die Zwiebel bei niedriger bis mittlerer Hitze 8 Minuten schmoren, bis sie glasig sind. Mit 1/2 Teelöffel Salz würzen.

Topf vom Herd nehmen oder Hitze ausschalten. Tomatenmark, Sirup, Paprikapulver und fein gemahlenen Kümmel unterrühren, mit Rotwein und 250 ml Wasser aufgießen, Jackfrucht wieder dazugeben, Deckel schließen und das Jackfrucht-Gulasch bei niedriger Hitze 40 Minuten köcheln lassen. Ab und zu umrühren.

Zum Schluss mit dem restlichen Salz abschmecken und mit einer Beilage servieren.

Veganes Curry mit Jackfrucht

Veganes Curry mit Jackfrucht

Zutaten für 4 Portionen

1 Zwiebel

1 Stück (ca. 2 cm) frischer Ingwer

1 Dose (225 g) junge Jackfruchtstücke in Salzlake

1 rote Paprikaschote

100 g Zuckerschoten

1/2 Blumenkohl

2 EL Öl

2 EL gelbe Currypaste

Cayennepfeffer

200 ml ungesüßte Kokosmilch

1 TL Gemüsebrühe (instant)

2 EL Limettensaft

Meersalz, Pfeffer

2 Stiele Koriander (kein Muss)

30 g geröstete, gesalzene Erdnüsse

Zubereitung

Zwiebel schälen, fein würfeln. Ingwer schälen, fein reiben. Jackfrucht abgießen und gut abspülen. Blumenkohl waschen und in kleine Röschen teilen. Paprika waschen, putzen und in Stücke schneiden. Zuckerschoten putzen und waschen.

Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Zwiebel und Ingwer darin andünsten. Jackfruchtt, Currypaste und 1/2 Teelöffel Cayennepfeffer zugeben. Alles 8 bis 10 Minuten anbraten. Jackfrucht mit einem Holzlöffel zerdrücken. Blumenkohl und Paprika zugeben und kurz mitbraten.

Mit Kokosmilch und 250 ml Wasser ablöschen. Brühe einrühren. Alles aufkochen und bei schwacher Hitze ca. 15 Minuten köcheln. Kurz vor dem Ende der Garzeit die Zuckerschoten hinzugeben und mitgaren.

Mit Limettensaft, Pfeffer und Salz abschmecken. Koriander waschen, trocken schütteln und grob zerzupfen. Erdnüsse hacken. Curry mit Koriander und Erdnüsse anrichten.

Vegane Bolognese mit Jackfrucht

Vegane Bolognese mit Jackfrucht

Zutaten für 4 Portionen

400 g Nudeln

1 Dose Jackfruit Abtropfgewicht 280 g

1 Zwiebel

50 ml Olivenöl 

2 Zehen Knoblauch

2 Stangen Sellerie 

170 g Karotten

3 EL Tomatenmark

150 ml Rotwein

400 g gehackte Tomaten, frisch oder Dose

200 ml Wasser

2 EL Sojasoße

1 TL Zucker

1 TL Thymian

1 TL Salbei getrocknet oder einige Blätter frischer Salbei gehackt

Salz/ Pfeffer nach Geschmack

1/2 TL Paprikapulver

Zubereitung

Jackfrucht in ein Sieb abgießen und die Stücke einfach mit den Händen zerdrücken, sodass sie sich in ihre Fasern auftrennen. Dabei die Flüssigkeit heraus drücken. Anschließend gut mit Wasser durchwaschen, erneut ausdrücken und abtropfen lassen. Festere Stücke, die sich nicht zerdrücken lassen, einfach mundgerecht zuschneiden.

 

Zwiebel, Knoblauch und Karotten schälen und fein würfeln. Die Sellerie Stangen ebenso würfeln. Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln für ca. 4 Minuten glasig dünsten. Jackfrucht dazu geben und für 5 Minuten bei mittlerer bis hoher Hitze anbraten, sodass sich erste Röstaromen bilden und noch enthaltene Flüssigkeit verdampft.

 

Karotten, Sellerie und Knoblauch hinzu geben und weitere 5 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten, dabei etwas Öl nachgießen, sodass nichts anbrennt. Tomatenmark hinzu geben, verrühren und mit Rotwein ablöschen. Auf niedrige Stufe zurück stellen. Sobald in etwa die Hälfte des Rotweins verdampft ist, mit den gehackten Tomaten und Wasser aufgießen.

 

Gewürze und Sojasoße ebenso hinzu fügen, lieber zunächst noch etwas sparsam damit sein und später nochmal nachwürzen. Nun für 20 Minuten köcheln lassen und dabei immer wieder umrühren. Zum Abschluss abschmecken und ggf. nachwürzen.
.
.
.

Bildnachweise: Beitragsbild Jackfrucht ©fotolia, Nudelauflauf © juefraphoto/Adobe Stock, Risotto© faithie/Adobe Stock, Pulled Burger© nblxer/Adobe Stock, Pizza© Andriy Bezuglov/Adobe Stock, Gulasch© Westend61/Adobe Stock, Curry© Odua Images/Adobe Stock, Bolognese© Doris Heinrichs/Adobe Stock